30. Oktober 2016

All-time-Favorite: Haselnuss-Kekse

Wenn es wie jetzt wieder Wal- und Haselnüsse aus neuer Ernte gibt, steht bei uns immer eine Schale voll parat. Und dann knacken wir reihum. Besonders fürs kleinste Tochterkind eine große Freude, wenn sie es schafft, dass die Schale springt. Da wir von Nüssen nicht genug bekommen, sind diese Kekse hier auch eine unserer liebsten. Besonders praktisch: Sie kommen mit wenigen Zutaten und ohne Mehl aus – die wahrscheinlich einfachsten Nusskekse der Welt.


Ihr braucht:

300 g gemahlene Haselnüsse
ganze Haselnüsse
150 g brauner Zucker
3 Eier
1/2  TL Zimt


Alle Zutaten (bis auf die ganzen Nüsse) gut verrühren. Den Ofen auf 150 Grad Umluft vorheizen. Mit einem Teelöffel walnussgroße Teigmengen auf ein Blech mit Backpapier setzen. Jeweils mit einer Nuss toppen und 15 bis 20 Minuten backen. Schon fertig zum Genießen.

Und was ist mit euch? Mögt ihr auch so gern Nüsse wie wir? 


Blätter-Teller: House of Rym
Papierblätter: Jurianne Matter über la mesa

Kommentare:

  1. Oh lecker!
    Leider sind haselnüsse ja mittlerweile wirklich sehr teuer geworden....
    und im Garten ist dieses Jahr auch nichts los.. die Ernte ist echt mager ausgefallen. schade!
    Aber vielleicht finden sich ja irgendwo noch ein paar Haselnüsse um dein leckeres Rezept auszuprobieren :)

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du recht, liebe Franzy, gute Nüsse kosten einiges ... aber sie sind einfach viel zu lecker, um zu sparen ;) Liebe Grüße aus Hamburg, Ulli

      Löschen