20. März 2017

Allerleckerste Smoothie Bowl mit Mango und griechischem Joghurt

Ohne Süß kann ich nicht. Ein guter Grund für mich also, die Fastenzeit über auf Industriezucker zu verzichten. Gar nicht leicht, wenn man mal nachguckt, wo der überall drinsteckt – vom Fruchtjoghurt über Fertiggerichte aller Art bis zum Tomatenketchup. Von Süßigkeiten natürlich ganz zu schweigen. Wer wie ich aber gern mal was Süßes isst, muss sich also selbst etwas zusammenmixen. Und das geht mit Früchten aller Art natürlich wunderbar (genau, Fruchtzucker gönn ich mir). Obst pur ist lecker, aber als Smoothie Bowl, wie Frucht-plus-x-Püree heute heißt, mag ich's noch lieber. Außerdem macht es richtig satt, also ein perfektes Frühstück. Heute für euch auf dem Tisch: eine Mango-Joghurt-Bowl!


14. März 2017

Schönes für die Wand: Mondphasen-Mobile aus Fimo

Im Kinderzimmer des großen Mädchens ist der Mond aufgegangen. Mit einem Wandgebamsel oder Wallhanging, wie es in Interiorkreisen etwas flotter heißt. So schlicht und, wie ich finde, so schön. Und gleichzeitig zeigt es den Kindern, wie ein Mondmonat verläuft. Warum sehen wir den Mond in unterschiedlicher Form? Wer macht, dass er leuchtet? Wann ist wieder Vollmond? Jede Menge Fragen und spannende Antworten haben wir gesucht und gefunden. Habt ihr auch Lust, euch den Mond ins Haus zu holen? Dann ran an die Modelliermasse und in Nullkommanix hängt der Himmelskörper an der Wand! 


11. März 2017

Leseabenteuer: Interview mit Kinderbuch-Autorin Nina Weger plus Gewinnspiel

Vor einigen Wochen war ich zu einer Veranstaltung des Oetinger Verlags mit dem tollen Namen „Heldinnenfrühstück“ eingeladen: Das Thema: Brauchen Kinder Helden? Und wenn ja, was für welche? Haben sie stets übersinnliche Kräfte? Sind sie mutig und stark? Oder dürfen sie auch mal schwach und verletzlich sein? Darüber diskutierte eine Runde aus Bloggern, Journalisten, das Oetinger-Team und Kinderbuch-Autorin Nina Weger. Anlass war ihr neues Buch „Club der Heldinnen. Entführung im Internat“, das der Auftakt zu einer ganz besonderen Kinderroman-Reihe für kleine und große Leseratten ab neun Jahren ist. Die Heldinnen des Buches sind die Mädchen Flo, Pina und Blanca, die das Internat Matilda-Imperatrix besuchen, eine Schule für Mädchen mit besonderer Begabung. Was es damit genau auf sich hat? Das sagt euch Nina Weger.


5. März 2017

Natürlich pflegend: Lippenbalsam mit Bienenwachs und Mandelöl

Vor kurzem gab's wieder einmal einen Test von Lippenpflegemitteln. Einige davon bekamen leider kein gutes Zeugnis ausgestellt. Kein Wunder, stecken doch in vielen immer noch Stoffe auf Mineralölbasis, die als gesundheitsgefährdend gelten und sich im Körper anreichern können. Ein Grund mehr für uns, unseren Vorrat an Pflegebalsam aufzufüllen – einfach, schnell gemacht und mit natürlichen Inhaltsstoffen. Das Balsam schützt spröde Lippen wirkungsvoll, selbst die Kinder haben für den Fall der Fälle jeder einen kleinen Tiegel im Ranzen und Rucksack.


28. Februar 2017

Frühlingsbastelei: Mini-Kränze aus Weidenkätzchen

Kränze gehen ja immer. Nach den winterlichen Eukalyptus-Kränzen, die lange Zeit bei uns die Wände schmückten, ist es nun Zeit für ein paar frühlingshafte Varianten. Und da mit Weidenkätzchen für mich der Frühling beginnt (und wir auch welche im Garten haben), boten sie sich natürlich bestens zum Basteln an. In eurem Garten gibt's keine Weide? Dann bitte nicht in der freien Wildbahn pflücken, sondern ein paar Zweige im Blumenladen kaufen. 

Zum einen haben wir einige Zweige zum Kranz gebogen und mit Blumendraht fixiert. Wer mag kann ihn noch mit kleinen Papierblüten schmücken. Wir haben Origami-Kirschblüten aus 8 x 8 cm großen Papierquadraten gefaltet. Hier findet ihr zum Beispiel eine Anleitung. 


20. Februar 2017

Süßer Wochenstart: Supersaftige vegane Apfelmus-Muffins

Gestern haben wir ein neues Kuchenrezept ausprobiert, das alle fünf Familienmitglieder gleichermaßen überzeugt hat (und das kommt nicht oft vor). So schnell wie diese saftigen Apfelmus-Muffins gemacht waren, so schnell waren sie auch schon wieder verschwunden. Und Veganer könnt ihr mit diesen Teilchen auch noch glücklich machen. Ein echter Allrounder also, der nun öfter bei uns auf die Kaffeetafel kommt!


14. Februar 2017

Häkeln mit Kindern: Kuscheliges Stirnband mit Twist

Weil wir gerade so viel Spaß am Häkeln haben, machen wir fröhlich weiter. Zu den warmen Handstulpen gibt's jetzt noch was Kuscheliges für die Ohren – passend zu den frostigen Temperaturen hier im Norden. Das mittlere Mädchen ist ganz begeistert und trägt stolz ihr selbstgemachtes Stirnband. Das Tolle an diesem praktischen Teil ist, dass es so super einfach zu häkeln ist. Alles, was man können muss, sind Luft- und feste Maschen – ideal für kleine und große Häkelanfänger.