28. Februar 2017

Frühlingsbastelei: Mini-Kränze aus Weidenkätzchen

Kränze gehen ja immer. Nach den winterlichen Eukalyptus-Kränzen, die lange Zeit bei uns die Wände schmückten, ist es nun Zeit für ein paar frühlingshafte Varianten. Und da mit Weidenkätzchen für mich der Frühling beginnt (und wir auch welche im Garten haben), boten sie sich natürlich bestens zum Basteln an. Zum einen haben wir einige Zweige zum Kranz gebogen und mit Blumendraht fixiert. Wer mag kann ihn noch mit kleinen Papierblüten schmücken. Wir haben Origami-Kirschblüten aus 8 x 8 cm großen Papierquadraten gefaltet. Hier findet ihr zum Beispiel eine Anleitung. 


Für die kleinen Kätzchen-Kränze braucht ihr:

Weidenkätzchen
weißen Fotokarton
Flüssigkleber
Bäckergarn
Schere
Bleistift

Zuerst zeichnet ihr einen Kreis von rund 8 cm Durchmesser (wir haben ein Glas als Schablone genommen) auf das Papier und schneidet es aus. Nun diesen Kreis von der Mitte her zu einem Ring von circa 1 cm Breite schneiden. Die Weidenkätzchen mit flüssiger Klebe schön dicht auf den Ring kleben. Gut trocknen lassen und mit Bäckergarn aufhängen. Bei uns hängen die Kränzchen an der Wand über unserem kleinen Jahreszeitentisch. Aber auch an ein paar Zweigen sehen sie toll aus. Dann aber beklebt ihr sie am besten von beiden Seiten, damit sie rundum hübsch aussehen.

Ich wünsch euch allen einen schönen Start in den März ❀


Verlinkt mit Creadienstag und Caros Naturkindern

20. Februar 2017

Süßer Wochenstart: Supersaftige vegane Apfelmus-Muffins

Gestern haben wir ein neues Kuchenrezept ausprobiert, das alle fünf Familienmitglieder gleichermaßen überzeugt hat (und das kommt nicht oft vor). So schnell wie diese saftigen Apfelmus-Muffins gemacht waren, so schnell waren sie auch schon wieder verschwunden. Und Veganer könnt ihr mit diesen Teilchen auch noch glücklich machen. Ein echter Allrounder also, der nun öfter bei uns auf die Kaffeetafel kommt!


Für zwölf Muffins braucht ihr:

300 g Dinkelmehl
1 Tütchen Backpulver
120 g Apfelmark (ungesüßt)
100 g Zucker
100 ml Sonnenblumenöl
150 ml Mineralwasser
1 TL Zimt
1 Apfel

Alle Zutaten gut miteinander vermischen und den Teig in eine gefettete Muffinform oder in Muffin-Papierförmchen geben. Einen Apfel schälen und kleinschneiden. Auf jeden Muffin ein paar Apfelstückchen verteilen. Bei 180 Grad im Ofen für rund 15 Minuten backen. Und dann ab auf den Tisch, denn warm mögen wir die Muffins am liebsten. Guten Appetit euch!

Und jetzt hab ich noch die Gewinnerinnen der Birnenlichter aus der Geburtstagsverlosung für euch:

Ein Pear Light in rosa geht an Kerstin (Schürzenfräulein). 
Über eins in mint kann sich Isa Isipopisi freuen.
Und das hellblaue leuchtet für Maike Karen.

Herzlichen Glückwunsch euch dreien. Schickt mir doch bitte eure Adresse per Mail. Und euch anderen sag ich vielen lieben Dank, dass ihr mitgemacht habt, und für eure so wundervollen Worte ♡


14. Februar 2017

Häkeln mit Kindern: Kuscheliges Stirnband mit Twist

Weil wir gerade so viel Spaß am Häkeln haben, machen wir fröhlich weiter. Zu den warmen Handstulpen gibt's jetzt noch was Kuscheliges für die Ohren – passend zu den frostigen Temperaturen hier im Norden. Das mittlere Mädchen ist ganz begeistert und trägt stolz ihr selbstgemachtes Stirnband. Das Tolle an diesem praktischen Teil ist, dass es so super einfach zu häkeln ist. Alles, was man können muss, sind Luft- und feste Maschen – ideal für kleine und große Häkelanfänger.  



Ihr braucht: 

50 g Wolle, Nadelstärke 5
Häkelnadel, Stärke 4,5 oder 5
dicke Nähnadel

Und so geht's: 

Zuerst 22 Luftmaschen anschlagen, eine Wendemasche (also eine weitere Luftmasche) häkeln und dann in jede der 22 Luftmaschen eine feste Masche häkeln. Wieder eine Wendemasche häkeln und erneut in jede der 22 Maschen eine feste Masche häkeln. Das macht ihr so lange, bis ihr die gewünschte Länge für euer Stirnband erreicht habt. Am besten zwischendurch immer mal an den Kopf halten. Wenn das Häkelstück leicht gedehnt herumpasst, ist es lang genug. Unseres war am Schluss circa 42 cm lang. Nun den Faden durch die letzte Masche ziehen und abschneiden. Das Wollstück einmal in sich verdrehen und Anfang und Ende vernähen. Schon ist euer Stirnband fertig zum Ohren-Warmhalten!

Ich wünsch euch und euren Kindern ganz viel Spaß beim Häkeln ♡


Verlinkt mit Creadienstag und Caros Naturkindern.

10. Februar 2017

Geburtstags-Give-away: Drei Jahre Hej Hanse

Drei Jahre Hej Hanse! Ich sage DANKE – für euer Mitlesen, die lieben Kommentare (ich freu mich immer sehr über jeden einzelnen), die netten Kontakte, die sich daraus auch im realen Leben ergeben haben. Schön, dass ihr immer wieder hier vorbeischaut. Es macht mir wirklich viel, viel Spaß! So ein Bloggeburtstag muss natürlich auch ein bisschen gefeiert werden. Und darum gibt es für euch heute ein kleines, feines Gewinnspiel.


Ich freu mich sehr, dass ich drei famose Pear Lights aus dem Hause A Little Lovely Company (ja genau, das sind die mit der Lightbox) verlosen darf, die mir die DIY-Website und -Shop La Petite Épicerie netterweise zur Verfügung gestellt hat. Es gibt die Birnen für euch in den hübschen Pastelltönen Rosa, Hellblau und Mint. Und sie machen sich ganz wunderbar im Kinderzimmer – ich hab's ausprobiert :) Vielleicht leuchten sie ja auch bald bei euch zu Hause. Hinterlasst hier einfach einen Kommentar bis zum Sonntag, den 18. Februar 2017, und verratet mir, in welcher Farbe euch das Birnenlicht am besten gefällt.

Ich wünsch euch ganz viel Glück!


Gewinnspiel-Teilnahmebedingungen: Mitmachen kann jeder, der das 18. Lebensjahr vollendet hat. Der Gewinner wird per Los ermittelt, ggf. per Mail benachrichtigt und auf diesem Blog bekannt gegeben. Eine Auszahlung des Gewinns ist nicht möglich. 

7. Februar 2017

5-Minuten-Bastelei: Kleine (Valentins-)Herztaschen aus Papier

Herzen im Februar? Das hört sich verdächtig nach Valentinstag, dem Tag der Liebenden an, der am 14. Februar begangen wird und zumindest in den angelsächsischen Ländern ein festes Ritual ist. Auch wenn ich selbst mit diesem Datum nicht viel anfangen kann, ein paar bunte Herzen gehen natürlich immer. Und anderen eine kleine Freude machen sowieso. Das tolle an diesen Herzen hier ist, dass sie schon das jüngste Mädchen ganz allein basteln konnte – perfekt also, um mit Kindern unterschiedlichen Alters um einen Basteltisch zu sitzen.


Ihr braucht:

buntes Papier
Schere
Klebestift
Bleistift
kleines Glas als Schablone,
ca. 8 cm Durchmesser

Und so geht's: Zuerst mithilfe des Glases Kreise auf das Papier zeichnen und diese ausschneiden. Die Kreise mittig falten. Einen Halbkreis so in einen zweiten stecken, dass eine Herzform entsteht, und beide zusammenkleben. Schmale Streifen aus Papier schneiden und als Henkel ins Herz kleben. Wer mag steckt noch eine Mini-Blume oder Süßigkeit hinein. Fertig ist das kleine Mitgebsel!

Viel Spaß beim Basteln und Verschenken – ob nun zum Valentinstag oder einfach mal so ♡


Heute ist wieder Creadienstag.