26. Mai 2015

Upcycling: Bestickte Spankörbe

Eines unserer Lieblingsbrote heißt „Keimling“ und kommt in einem kleinen Spankörbchen daher. Das sieht schon so hübsch aus und ist eigentlich zu schade, um es wegzuwerfen. Mit etwas Stickerei drauf gefällt es mir so gut, dass es auch außerhalb von Schränken und Schubladen rumstehen darf. 

Und so geht's: Mit einem Bleistift die Punkte des gewünschten Musters auf das Spankörbchen aufzeichnen und mit der Pricknadel die Löcher durchstechen. Dabei sehr vorsichtig sein, da das Holz leicht reißt (wenn's doch reißt, auch nicht so schlimm, sieht man später kaum). Jetzt Nähgarn oder dünne Wolle auf eine dicke Nadel auffädeln und damit Kreuz- oder Stielstiche sticken. Fertig und freuen!


Mit den Körbchen schau ich beim Creadienstag und Upcycling Tuesday vorbei.

Kommentare:

  1. Die sind ja schön! Würde ich immer mitdecken ... jedem sein Stückchen Brot vor den Essteller stellen.

    Wunderbare Woche,
    Steph

    AntwortenLöschen
  2. Eine tolle Idee. Bei uns gibt's zwar kein Brot im Körbchen, aber Camembert. Wird also mal nachgemacht. Danke für die schöne Idee.
    Liebe Grüße,
    Kerstin M.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ulli,

    was für eine Idee...
    Aufbewahrungskörbchen kann frau ja nie genug haben!
    Besonders für wachsende Washi-Tape-Sammlungen...
    Schade, dass unser Brot so nicht verkauft wird... ;)

    Liebsten Gruß
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ulli,
    wow, was für eine tolle Idee! Solche Holzschalen für Brot gibt es hier gar nicht, aber so habt ihr sie ganz schnell zur Dekoration gemacht! Daraus könnte man auch super Segelschiffe bauen. ;-)
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  5. Ach wie schön. So ein Körbchen kann Frau doch immer gebrauchen.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ulli,
    total einfache und wunderschöne Idee mal wieder :)
    Ich wünschte, ich hätte schon solche Spankörbe zu Hause :D Aber die Technik kann man sicher auch auf anderen Materialien wie Karton anwenden !
    Liebste Grüße
    Lea

    AntwortenLöschen
  7. wundervolle Idee!!!! ganz wundervoll!! mach ich auch mal nach, wenn ich solch ein Körbchen finde :) herzliche Grüße Denise

    AntwortenLöschen
  8. Was so alles als Verpackung benutzt und dann normalerweise weggeworfen wird, hm? Unser Lütter isst furchtbar gern Joghurt von einer kleinen Molkerei, den kann man in kleinen Eimern kaufen - Plastikeimer zwar, aber die sind höchst praktisch und beherbergen hier unterschiedlichstes Zeug, die werfen wir auch nicht weg.
    Die einfache Garnverzierung der Körbchen gefällt mir prima.

    Liebe grüße
    Maike

    AntwortenLöschen
  9. Das ist eine ganz zauberhafte Idee! Wo kaufst du denn das Brot? Ich will auch solche Körbchen haben ;-)
    Liebe Grüße
    Liska

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Brot "Keimling" gibt's vom Biobäcker Bahde, vielleicht ja nur hier im Norden? Danke und liebe Grüße, Ulli

      Löschen
  10. Eine sehr sehr schöne Idee... Macht sich sicher gut auf dem gedeckten Tisch :-)

    LG Nunni

    AntwortenLöschen
  11. Oh, wie nett!! Das ist ja eine süße Idee, liebe Ulli!! Aber auf was Bäcker für Ideen kommen.. staun!! Habe ich hier bei uns noch nie gesehen.. schade! Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Wie schön das aussieht!
    Und ich stelle es mir nicht ganz leicht vor, aber der Einsatz hat sich gelohnt.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  13. Süße Idee! Bei Maison du pain gab es die netten Körbchen früher auch, jetzt leider nicht mehr.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  14. Eine ganz tolle Idee, die ich bei meinen Brotkörbchen sofort umsetzen werde!
    Vielen Dank dafür und liebe Grüße,
    Kirsten

    AntwortenLöschen
  15. Wenn ich auch mal so ein Körbchen habe, überleg ich auch meistens was man damit machen kann.
    Viel zu Schade zum wegwerfen.
    Die Idee mit dem besticken, wunderschön und so einfach.
    Liebe Grüße
    Christin

    AntwortenLöschen
  16. Ich sag´s ja immer! Lieber erstmal nicht wegwerfen!
    Könnte man noch sowas Schönes drausmachen! Toll!

    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  17. Hach sind die schööön! Ich hab's ja nicht so mit Sticken ... gerade deshalb gefallen sie mir sooo gut.
    Liebe Grüße vonKarin

    AntwortenLöschen
  18. Euch allen lieben Dank für eure netten Worte! Herzliche Grüße in die Runde, Ulli

    AntwortenLöschen
  19. Süße Idee, ich warte allerdings wieder auf etwas aus Milchkartons :-) Da hattest du schon so viele gute Ideen.
    Gruß Frau Käferin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ich grübel schon mal... da geht noch einiges ;) Liebe Grüße, Ulli

      Löschen
  20. Liebe Ulli,
    was für eine süße Idee.
    Liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  21. So schön kann Stauraum sein. Die Idee gefällt mir gut und die Einsatzmöglichkeiten der schmucken Schalen sind ja grenzenlos!
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  22. Wow wo gibt es denn so tolles Brot? Deine bestickten Körbchen sehen wirklich super schön aus! Ich liebe es ja total Dinge zu besticken! :-)

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  23. Super DIY Projekt!
    Liebe Grüße
    alex.

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Ulli,
    tolle Idee. Ich hätte gar nicht gedacht, dass man auf diesen Spankörben auch sticken kann!
    Ganz liebe Grüße von Christine

    AntwortenLöschen
  25. Die sind ja hinreißend, du mauserst dich allmählich noch zur Upcycling-Queen... LG mila

    AntwortenLöschen