15. Oktober 2014

Herbstferien-Essen

Saisonale Küche find ich klasse: Alles was grad in heimischen Gefilden wächst, wandert in den Kochtopf. Nun gibt's bei uns also Kürbis, Kartoffeln oder Kürbis mit Kartoffeln – als Suppe, Eintopf, Auflauf ;) Hier das Rezept für unsere schnelle Lieblings-Kürbis-Quiche (Form: 20 x 30 cm oder 28 cm Durchmesser):

Ein halber Hokkaido, in ganz dünne Streifen geschnitten
1 Packung Blätterteig 
100 g Ziegenfrischkäse
1 Ei
1 Becher Schmand
100 ml Milch
50 g Pinienkerne
Salz, Pfeffer, Muskatnuss


Die Form mit Blätterteig auslegen, mit den Kürbisstreifen belegen. Ei, Schmand und Milch verrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, über den Kürbis gießen. Ziegenfrischkäse drübergeben und mit Pinienkernen bestreuen. Bei 170 Grad Umluft für rund 50 Minuten in den Ofen. Nach so viel Kürbis freu ich mich aufs nächste Saisongemüse – Kohl und Konsorten ;)



Kommentare:

  1. Lecker!!! Das bestell ich für heute mittag ;-) Kürbis mag ich total gerne, den Kohl lass ich dann aber aus! LG zu dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider schon aufgegessen ;) Danke dir! Liebe Grüße zurück, Ulli

      Löschen
  2. Vielen Dank für das tolle und schnelle Rezept! Leider bin ich die einzige in unserer Familie, die Kürbis liebt...

    Herzliche Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann musst du dir wohl eine halbe Portion backen! Und der Rest der Familie bekommt anderes Gemüse drauf. Viele liebe Grüße, Ulli

      Löschen
  3. Das ist ein tolles Rezept. Muss ich mir ausdrucken. Ich habe nämlich noch irre viele Kürbisse aus meinem Kleingarten. Die sind (im Gegensatz zu Tomaten und Gurken) wirklich gut gewachsen dieses Jahr. Und immer nur Kübissuppe quillt mir schon zu den Ohren raus. Da kommt ein bisschen Abwechslung im Kürbis-Einerlei gerade recht :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, du Glückliche! Bei uns ist ja leider die Kürbispflanze schon im Ministadium von den Schnecken vernichtet worden. Viel Spaß beim Backen, liebe Grüße, Ulli

      Löschen
  4. Das Rezept klingt gut, ich hatte heute Kürbissuppe, beim nächsten Einkauf denke ich an Dich!
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Aber Kürbissuppe geht ja auch immer... Liebe Hamburger Grüße, Ulli

      Löschen
  5. Ohhh, das muss ich ausprobieren. Habe bisher immer nur Kürbissuppe gemacht und da ich hier noch Kürbisse aus dem Gärten der Schwiegereltern habe wird das Rezept in den nächsten Tagen mal getestet.
    Liebe Grüße, Kerstin M.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kürbis aus dem Garten hätte ich ja auch so gern gehabt, leider waren die Schnecken schneller! Liebe Grüße zu dir, Ulli

      Löschen
  6. Ich bin in Sachen Kürbis komisch und weiß gar nicht wieso, ich überspringe ihn und gehe gleich zum Kohl :-) Bayrisch Kraut und Suppe gab es schon... dein Kürbisgericht macht aber neugierig. ☺ L.g Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Okay, dann ran an den Kohl (der wächst bei dir aber nicht hinterm Haus, oder?). Ich starte am Wochenende mit einem Kohl-Eintopf! Liebe Grüße in den Wald, Ulli

      Löschen
  7. Meine Güte klingt das gut! Das wird direkt und morgen nachgebacken.
    Blätterteig habe ich noch im Kühlschrank und den Rest besorge ich nach der Arbeit. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, liebe Sarah Maria! Sind ja glücklicherweise nicht so viele Zutaten, so dass du nicht zu schwer tragen musst ;) Dir ein schönes Wochenende, Ulli

      Löschen
  8. Hallo Ulli,
    heute von uns getestet und für sehr, sehr lecker befunden. Vielen Dank fürs Teilen.
    Liebe Grüße,
    Kerstin M.

    AntwortenLöschen
  9. Wir haben die Quiche vor dem Essen übrigens noch mit ein wenig Honig verfeinert. Mhhhh.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das hört sich sehr gut an, das mach ich nächstes Mal auch! Liebe Grüße zu dir!

      Löschen