2. Juli 2014

Wochenwerk: Leuchtkugeln

Sommer oder winters, drinnen oder draußen – ich mag Lichterketten (außer am Weihnachtsbaum, da müssen es für mich echte Kerzen sein). Schon längst wollte ich eine Cotton-Ball-Lichterkette kaufen, doch in den Läden gab's keine rein weiße. Klar, hätte ich eine bestellen können. Oder doch ein DIY-Versuch? 
Die Zutaten: Seidenpapier, Wasserbomben-Ballons, Tapetenkleister, LED-Lichterkette, Heißkleber. Als erstes haben wir das Seidenpapier in kleine Schnipsel gerissen, dann je nach Lichterkettengröße 10 oder 20 Wasserbomben-Ballons aufpusten (nur so viel, dass sie eine schöne runde Form haben). Eine kleine Schüssel Tapetenkleister mit Wasser anrühren.


Jetzt Schnipsel für Schnipsel auf den Ballon kleben, zwischendurch immer alles gut mit Kleister glattreiben. Wichtig: Mehrere Schichten Papier aufbringen, nicht mit Kleister sparen und bis ganz oben an den Ballonzipfel kleben. Den Ballon zum Trocknen mit einer Wäscheklammer an einer Leine aufhängen. 
Nach etwa 24 Stunden ist der Ballon hart und trocken. Dann mit einer Nadel ein Loch oben in den Ballon stechen, Ballonhülle rausziehen. Die fertigen Leuchtkugeln über die Glühlämpchen der Lichterkette stecken, eventuell mit etwas Heißkleber fixieren. Überraschung: Sie sieht richtig schön aus und macht ein wunderbar warmes Licht. Wenn's nicht so viel Arbeit wäre, die ganzen Ballons zu kleistern, würd' ich jetzt glatt damit in Serie gehen ;)




Kommentare:

  1. Coole Lichterkette, die gefällt mir richtig gut, und eine prima Idee sie mit der Laternen-Kleister-Technik zu machen. Hört sich aber nach ner Menge Arbeit an! Noch einen schönen Abend und liebe Grüße nach HH

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Ja, das macht schön Arbeit, aber ich hatte Unterstützung vom Tochterkind, die mir zwei Ballons abgenommen hat! Liebe Grüße, Ulli

      Löschen
  2. Auch wieder so eine schöne Idee! Ich frag mich gerade, wo ich jetzt eine Blankolichterkette herbekomme, um loszubasteln. Liebe Grüße, Rega

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab meine Lichterkette aus der Weihnachtskiste gezogen ;) Dir ein sonniges Wochenende, liebe Grüße, Ulli

      Löschen
  3. Da bin ich und habe ein wenig in deinem Blog rumgestöbert. Er gefällt mir total gut und nun folge ich dir auch ;-) Die Idee mit den Leuchtkugeln ist klasse.
    Bis denn Christin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, liebe Christin! Dein Blog sieht einfach umwerfend aus, bei mir ist's ja Layouttechnisch etwas einfach gestrickt ;) Mit macht's aber riesig Spaß - und das Basteln ja sowieso! Liebe Grüße zur dir, Ulli

      Löschen
  4. Ich finde ja auch, dass Lichterketten immer gehen. Ich hätte ja gerne so eine hübsche Variante für die Terrasse draußen. Meinst du, das hält?
    Und deine Bilderwand im Flur nehme ich auch bitte einmal :-)
    Liebe Grüße!
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das freut mich! Hm, wenn's draußen bei dir feucht (also nass, nicht nur fröhlich) zugeht, würd ich die Bälle noch mit Sprühlack bearbeiten. Bei uns ist der Balkon überdacht, da geht's gut... Und die Bilderwand wächst noch weiter, hab grad so feine kleine Bilder auf der Altonale gefunden.
      Viele liebe Grüße, Ulli

      Löschen
  5. Wunderschön! Ich muss mal nachschauen, ob ich irgendwo noch eine LED-Lichterkette rumfliegen habe und drei bis vier Kilo Zeit, seufz ... aber die Idee gefällt mir richtig, richtig gut!

    Liebe Grüße, auch aus Hamburg
    Maike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Ja, wenn der Tag nur mehr als 24 Stunden hätte ;) Liebe Grüße zurück, Ulli

      Löschen