16. Juni 2014

Wochenwerk: Federleicht

Inspiriert durch die schönen Keramik-Federn der Dänin Rie Elise Larsen, haben wir selbst ein paar aus lufttrocknender farbiger Modelliermasse geformt. Das geht ganz fix und unkompliziert: Die Masse ausrollen, Federform ausschneiden (einfach freihand drauflos, kann ruhig etwas unperfekt aussehen), mit einem Schaschlikstäbchen das Muster eindrücken und oben ein kleines Loch stechen. Am besten über Nacht trocknen lassen, Band durchfädeln und an Zweig, Nagel oder sonstwo baumeln lassen. Ich wünsch' euch eine federleichte Woche!




Kommentare:

  1. Da guck ich nach ein paar Tagen bei dir mal wieder rein, und schwups, schon wieder eine schicke Bastelidee! Find ich prima, liebste Grüße, Rega

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Extra für dich, immer was Neues! Liebe Grüße, Ulli

      Löschen
  2. Sehr, sehr schön, deine federleichte Deko. Hast du so eine Art Fimo genommen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Die Modelliermasse heißt "Super Fluffy" und ist wesentlich leichter als Fimo, eben federleicht ;)
      Liebe Grüße, Ulli

      Löschen
  3. Sieht sehr hübsch aus, vor allem an dem schönen Ast! An Modelliermasse hab ich mich seit Schulzeiten nicht mehr getraut, sollte ich wohl mal wieder machen! Herzliche Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Trau dich... macht wirklich Spaß, weil's so einfach und schnell geht. Liebe Grüße, Ulli

      Löschen
  4. Sehr hübsch ist euer Federschmuck geworden. Wie ich sehe, gibt es die Modelliermasse auch in unterschiedlichen Farben. Das ist ja toll - vielleicht probier' ich das mal aus!

    Sonnige Grüße ins fast-schon-wieder-Wochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, kati! Hamburger Grüße in ein hoffentlich schönes Wochenende, Ulli

      Löschen