29. Januar 2020

Winter-Apfelkuchen für unser Winterkind


Der diesjährige Geburtstagskuchen unseres Wintermädchens kam bei Kleinen und Großen gleichermaßen gut an. Klar, dass er einen Platz im Blog-Rezeptbuch verdient hat. Sahnig, mit viel Apfel und einer Prise Zimt schmeckt er wunderbar winterlich. Vielleicht können wir Frost und Schnee ja damit in den Norden locken? Wir würden uns jedenfalls sehr drüber freuen.


Zutaten für eine Springform (28 cm)

Mürbteig
220 g Dinkelmehl Type 630
1 TL Backpulver
80 g Zucker
1 Ei
125 g weiche Butter

Pudding-Äpfel
6 bis 7 säuerliche Äpfel
1 TL Zimt
750 ml Sahne
100 Zucker
1 Päckchen Vanillepuddingpulver

1. Die Springform mit Backpapier auslegen, den Rand fetten. 

2. Alle Zutaten für den Teig auf niedriger Stufe mit dem Knethaken vermengen. Den Teig kalt stellen.

3. Äpfel schälen, entkernen und vierteln. 

4. Den Teig in die Springform drücken, einen gleichmäßig dicken Boden und Rand formen. Die Apfelstücke darauf verteilen.

5. Zimt über die Äpfel streuen. 

6. Sahne, Zucker und Vanillepuddingpulver aufkochen und über die Äpfel geben. 

7. Bei 160 Grad Umluft rund 50 Minuten backen, danach in der Form abkühlen lassen.

❄︎ Lasst's euch schmecken, ihr Lieben, und genießt noch ein wenig den Winter – vielleicht ja sogar mit Schneemann und Schlittenfahrt ❄︎ 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an den Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.