11. April 2018

Weiße Tauben filzen – als Pfingstdeko, Taufgeschenk oder einfach so


Feiert ihr Pfingsten? Mir scheint's, als ob dieser Feiertag immer mehr in Vergessenheit geriete. Bei uns ist das Pfingstfest zwar keine große Familienfeier, aber wir sprechen mit den Kindern über die Bedeutung dieses Feiertages, wir backen einen Pfingstkuchen,  schmücken den Tisch mit Frühlingsblumen – und hängen selbst gebastelte Tauben auf. 


Denn die weiße Taube gilt als das bekannteste Pfingstsymbol, das den Heiligen Geist darstellt, der Christen erfüllt und verbindet. Noch ist es ja ein bisschen hin bis zu den Pfingsttagen, aber wir haben schon mal ein paar Exemplare gefilzt. Ich finde, dass sie sich auch zu mehreren an einem Ast als Mobile ganz wunderbar machen – vielleicht ja auch als Geschenk für einen kleinen Täufling.


Ihr braucht:

weißes und gelbes Wollvlies
weißes Nähgarn
Filznadel
Nähnadel
Schere

1. Zuerst einen kleinen Zipfel weißes Vlies nehmen und grob zu einer Kugel drehen. Die Kugel sollte am Ende einen Durchmesser von rund 1 cm haben. Dafür immer wieder von allen Seiten in die Filzkugel einstechen, bis sie schön rund ist.

2. Nun einen etwa 10 cm langen Strang vom Vlies abreißen, falten und um die Kugel legen. Den Strang mit Garn fest unter der Kugel abbinden.

3. Einen dünnen Strang von rund 7 cm reißen und zwischen die beiden Lagen des ersten Stranges als Flügel legen. Gut bis an den Kopf heranschieben und mit Garn abbinden (siehe auch Bild unten).

4. Flügel und Schwanz zurechtzupfen und mit der Filznadel in Form filzen.

5. Aus einem winzigen Stück vom gelben Vlies mit Hilfe der Filznadel einen Schnabel formen und am Kopf festfilzen.

6. Zum Schluss etwas Garn zum Aufhängen durch den Rücken der Taube ziehen. Wir haben unsere Tauben an kleine Wachsblumenzweige gehängt – so schön filigran.

Viel Spaß beim Basteln, auf Pfingsten freuen und den Frühling genießen ♡ 


 Verlinkt mit Caros Naturkindern.

Kommentare:

  1. Sooo schön!
    Lieben Gruß
    Stefanie (von der Caro rübergehüpft und schon lange stille Leserin)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, das freut mich sehr, liebe Stefanie! Herzliche Grüße zurück, Ulli

      Löschen
  2. So niedliche Täubchen. Schlicht und schön und so einfach zu machen. Danke für die Anregung .
    Liebe Grüße, Nikki

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an den Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.